gemütlich mit dem Zug fahren

Stau-Chaos auf Tauern-Autobahn

Probahn Österreich fordert, Angebot auf Tauern-Bahn zu erweitern.

Das Stau-Chaos zu Pfingsten auf der Tauern-Autobahn war – vor dem Hintergrund der
jährlichen Frequenzsteigerungen und der verstärkten Grenzkontrollen – vorhersehbar.
Völlig unverständlich ist es, dass die Politik bisher nichts Konkretes unternommen hat, um
auf der Tauernbahn – sie ist neben der Semmering- und der Brennerbahn der wichtigste
Alpenübergang – eine wirkungsvolle Alternative zu schaffen.
Immerhin ist sich die Salzburger Landesregierung des Problems bewusst: Vor Kurzem
forderte Verkehrs-Landesrat Mag. Schnöll in Absprache mit seinen Kollegen aus
Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark zu Lobbying-Maßnahmen auf EU-Ebene
zugunsten von Tauern- und Pyhrn-Bahn auf. Unterstützt wird diese Initiative von der
Wirtschafts- und Arbeiterkammer, der Salzburger Industriellenvereinigung und dem ÖGB.
Dringend notwendig wären nach Ansicht von Probahn Österreich zwei Maßnahmen, die
ohne Investitionen in die Infrastruktur sofort zu verwirklichen wären:
1. Verdichtung es derzeitigen Zweistunden-Takts zu einem Stunden-Takt
2. Angebots-Ausweitung im grenzüberschreitenden Verkehr nach Italien und Kroatien,
die neben Kärnten die Haupt-Destinationen im Urlaubsverkehr darstellen.
Selbstverständlich ist es als positiv zu bewerten, dass ab 2025 aufgrund des
Verkehrsdienstevertrags der Verkehr von Wien und Salzburg aus nach Italien verdichtet
werden soll. Eine unveränderte Beibehaltung des gegenwärtigen dürftigen
Verkehrsangebots bis dahin wäre aber weder markt- noch umweltgerecht – gerade wegen
der Probleme des Klimawandels.
Probahn Österreich ruft daher nachdrücklich die Manager der ÖBB und die verantwortlichen
Politiker auf, in einer konzertierten Aktion – gegebenenfalls unter Einbeziehung der Region
Friaul – Julisch Venetien –, rasch bessere Angebote zu schaffen.

Peter Haibach     Karl Schambureck
Sprecher             Tourismus-Beauftragter

Foto: Stau-Chaos vermeiden und gemütlich mit dem Zug in den Urlaub fahren.