Aktuelles

Presseaussendungen

Bundesländer / Kontakt

Verkehrstage

International

Über uns

Fahrplanauskunft

Streckennetz

Links

 

Themen

Diskussion

Am häufigsten kommentiert

Am häufigsten aufgerufen

Chronologische Liste

Registrieren

 

Fahrplanwechsel 2011

Regionalbahnen NÖ

Klimaschutz-Aktion

Südbahn -> Nebenbahn?

BM Doris Bures ist am Zug!

Kampf um die Ybbstalbahn

Fahrgastbefragung

 

 
 
 

Pariser Klimavertrag konsequent umsetzen / Einstiegs-Barrieren lösen

Neujahrsbotschaft der Fahrgastvertretung probahn ÖSTERREICH:

08.01.2017; probahn Österreich


Zugfahren ist attraktiv und muss noch einfacher werden, z.B. mit einem Österreich-Ticket oder einer digitalen Fahrkarte

3132 Views / 0 Kommentare


»

Dieselpreis-Erhöhung , Flugticket-Steuer, Kostenwahrheit umsetzen

»

Schienenmaut auf allen Bahnen senken

»

Österreich-Ticket und digitale Fahrkarten einführen


 Neujahrsbotschaft der Fahrgastvertretung probahn ÖSTERREICH:

Pariser Klimavertrag konsequent umsetzen / Einstiegs-Barrieren lösen

-       Dieselpreis-Erhöhung , Flugticket-Steuer, Kostenwahrheit umsetzen Flächendeckende Lkw-Maut analog zur Schienenmaut

-       Österreich-Ticket und digitale Fahrkarten einführen

Beim Neujahrstreffen stellte die österreichweit agierende Fahrgastvertretung probahn ÖSTERREICH konkrete Forderungen an die Bundesregierung auf, die angegangen werden müssen, will sie der von Österreich mitbeschlossenen Pariser Klimavertrag erfüllen.

Im Zentrum müssen 2017 Wege zu einer Kostenwahrheit, die ökologische Gesichtspunkte und externe Kosten berücksichtigt - mit dem Ziel, Lenkungseffekte zu erzielen:

  1. Die Dieselpreis-Erhöhung ist eine Selbstverständlichkeit, umweltpolitisch vordringlich und fair gegenüber anderen Energiepreisen. Argumente der Lobbies wie ÖAMTC und Transportwirtschaft, die Einnahmenverluste des Tanktourismus anführen, sind wenig glaubwürdig.
  2. Das sozial ungerechte Pendlerpauschale ist in eine treffsichere, sozial gerechte Unterstützung umzubauen
  3. Die Flugticket-Steuer ist jedenfalls in derselben Höhe aufrechtzuerhalten, um weiterhin als verkehrslenkende Maßnahme gegen Vielflieger wirksam zu sein.
  4.  Da eine kurzfristige Einführung einer flächendeckenden Lkw-Maut unssicher ist, fordert probahn eine Reduktion der Schienenmaut (=IBE) auf Haupt- unt Regionalstrecken, die den Bahnbetrieb weniger Kosten beschert. 

Darüber hinaus fordert probahn ÖSTERREICH österreichweit, die Einstiegs-Barrieren für Fahrgäste im Öffentlichen Verkehr zu beseitigen. Für Bahnkunden muss ein länderübergreifendes einfaches, transparentes, sozial treffsicheres Ticketing-System geschaffen werden. Entweder gelingt es, ein Österreich-Ticket für alle Verkehrsträger von Bahn, Bus, U-Bahnen, Straßenbahn, Seilbahnen bis hin zu E-Bike und Car-Sharing aufzubauen, oder es ist ein digitales Fahrkartensystem zu entwickeln. Dabei wäre zu prüfen, ob ein solches System analog zu Deutschland entwickelt werden kann. Der deutsche Verkehrsminister Dobrindt kündigte ein digitales Fahrkarten-System für 2019 an. Fahrkarten-Systeme in der Schweiz und Südtirol u.a. wären ebenfalls als Modelle zu prüfen.

probahn ÖSTERREICH appelliert an Verkehrsminister Jörg Leichtfried diesbezüglich die Initiative zu ergreifen. probahn Österreichweist auch darauf hin, dass so sinnvoll die Förderung von E-Autos aus ökologischen Gründen sein mag, die Nutzung von Busspuren durch diese Fahrzeuge sich kontraproduktiv für Einsatzfahrzeuge, Obusse & Busse auswirken könnte, die jetzt schon durch Staus behindert werden.

Für probahn Österreich:

Peter Haibach, Sprecher           Andreas Offenborn, NÖ             Ernst Lung, Wien

Richard Huber, Kärnten             Lukas Beurle, OÖ                     Peter Romen, Vorarlberg


Beilagen

Vorschau

Beschreibung

Gesamte Presseaussendung als PDF

Zugfahren ist attraktiv und muss noch einfacher werden, z.B. mit einem Österreich-Ticket oder einer digitalen Fahrkarte

.
0 Kommentare
.


Bisher wurde zu diesem Thema noch kein Kommentar geschrieben.
Machen Sie den Anfang!
 

.
.
 
.
 

 
 
 
Neueste Beiträge
09.10.2017, OÖ. Plattform Klima-Energie-Verkehr
Wahlhilfen für Nationalratswahl
392 Views / 0 Kommentare
05.10.2017, VCÖ - OÖ
In Oberösterreich passierte im letzten Herbst jeder 4. Kinderunfall am Schulweg
309 Views / 0 Kommentare
04.10.2017, OÖ. Plattform Klima-Energie-Verkehr
Verkehrs- u. Energietermine 10-17
345 Views / 0 Kommentare
30.09.2017, Fahrgast Kärnten
Leise Güterzüge gibt es bereits!
477 Views / 0 Kommentare
29.09.2017, VCÖ - OÖ
In Oberösterreich heuer bereits 65 Verkehrstote
257 Views / 0 Kommentare
Häufig gelesen
Die meisten Kommentare